Wetter

Laden ...


Clubmannschaft (Damen und Herren gemischt)

Willy Schniewind Mannschafts Preis (WSMP)

In der Saison 2018 geht es für unsere Clubmannschaft wieder in der Liga 3 A um Aufstieg, Abstieg oder Verbleib. Es warten neue und sehr starke Teams auf unsere Mannschaft. Der Klassenerhalt ist das Minimalziel.

Der Modus im WSMP sieht wie folgt aus:
morgens 18 Loch Zähspiel, am Nachmittag geht es dann um den Auf- oder Abstieg im Lochspiel.
Platz 1 und 2 spielen um dem Aufstieg, der Rest um den Verbleib in, bzw. gegen den Abstieg aus Liga 3 (3. gegen 6. und 4. gegen 5.).


Gegen folgende Clubs geht es am 03.06.2018 im GC Stahlberg:
GC Stahlberg
Westf. GC Gütersloh
GC Teutoburger Wald
GSC Rheine/Mesum
GC Schultenhof Peckeloh


Die Ergebnisse stehen Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung: WSMP.


Clubmannschaftsspieler Malte Sturm ((Foto von Egon Penner (LZ)).

SENSATION! AUFSTIEG IN DIE 2. LIGA DES WSMP!

Unerwartet, sprachlos, einfach geil! Nach 5 Jahren Abwesenheit kehrt unsere Clubmannschaft in NRWs zweithöchste Spielklasse zurück.

Nach der Zählspielrunde am Morgen grüßte unser Team von der Spitze, erste SENSATION!
Damit hatte keiner gerechnet, da wir nur als Außenseiter angetreten sind.

Unsere Zählspielergebnisse:
Christian Büker 71
Linus Brand 72
Malte Sturm 79
Nick Tausendfreund 79
Timo Holzkamp 81
Hendrik Winkler (81)

Endergebnisse nach dem Zählspiel:
1. GLC Bad Salzuflen
2. Westf. GC Gütersloh

3. GC Teutoburger Wald
4. GC Stahlberg
5. GSC Rheine/Mesum
6. GC Schultenhof Peckeloh

Somit ging es im Lochspiel um den AUFSTIEG in die zweite Liga des WSMP gegen den Westf. GC Gütersloh, welcher unseren Team aus der diesjährigen Deutsche Golf Liga (DGL) Saison bestens bekannt ist. Als Außenseiter konnte unser Team seine nicht vorhandene Chance nutzen und ein Stechen gegen den favorisierten Nachbarn aus Gütersloh erzwingen. Keine Chance ist auch eine Chance! In das Stechen schickten wir unseren Präsidenten Preis Gewinner Linus Brand. Er trat gegen den Gütersloher Oliver Pelkert an. Nach dem die ersten 3 Löcher jeweils geteilt wurden (PAR, BOGEY, BIRDIE) war die Devise für den langen Putt über ca. 15 Meter "Putterkopfbreite rechts und ran". Aus dem "ran" wurde "rein" und der Sieg stand nach dem vierten Extraloch fest. Der JUBEL (Video) kannte keine Grenzen. Dieses Stechen war feinste Werbung für den Golfsport und an Drama nicht zu überbieten!

Wir bedanken uns bei unseren Nachbarn aus Gütersloh für diesen tollen und fairen Wettkampf!

v. u. l.: Maximilian Huxoll, Christian Büker, Linus Brand, Oliver Pannhorst (PGA Professional).
v. o. l.: Magnus Korff, Sebastian Heese, Jan Wilke, Timo Holzkamp, Hendrik Winkler,
Nick Tausendfreund, Hannes Bollenz, Malte Sturm.