Wetter

Laden ...

Platzregeln

  • Entfernungspfähle, die die Meterzahl zum Grün angeben, sowie Markierungspfähle zur Kennzeichnung von Hindernissen oder Boden in Ausbesserung
    (grün, gelb, rot, blau) gelten als bewegliche Hemmnisse (Regel 15-2) und dürfen straflos entfernt werden.

  • Die AUS-Grenze wird durch weiße Pfähle markiert. Wo keine weißen Pfähle vorhanden sind, ersetzt der Wildschweinzaun die Ausgrenze.
    Da der Elektrozaun Strom führt, ist von ihm straflose Erleichterung nach Regel 16 erlaubt.
    Sie nehmen Erleichterung in Anspruch, indem Sie einen Ball innerhalb eines Erleichterungsbereichs droppen, der vom nächstgelegenen Punkt vollständiger Erleichterung abhängig ist (eine Schlägerlänge).

  • Fahrzeugspuren sind Boden in Ausbesserung (Regel 16).

  • Wintergrüns sind in den Monaten, da Sommergrüns bespielt werden, „falsche Grüns“ (Regel 13-1.f). Das Spielen davon ist untersagt. Wintergrüns gelten in einem Radius von 5 Metern um den blauen Pfahl.

  • Eingebetteter Ball 
    Es gilt Regel 16.3  

Verstoß gegen Platzregel: Zählspiel - 2 Strafschläge, Lochspiel - Lochverlust


Weitere Informationen:

Das Befahren der Spielbahn 3 rechts entlang der Teiche bis zur Spielbahn 4 ist mit Carts, Trolleys o.ä. Fahrzeugen untersagt.
Ein Verstoß zieht disziplinarische Maßnahmen nach sich.

Der Code für das Toilettenhäuschen Bahn 9 lautet: 1956

Das jeweilige Starttee (Tee1; Tee 10) eines Turniers ist 1/2 Stunde vor Turnierbeginn gesperrt, an offiziellen Ligaspieltagen ist das Starttee jeweils 1 Stunde vor Beginn gesperrt.

Zwischen dem 1. April und dem 31. Oktober ist der Beginn einer Runde Golf an Tee 10 an Sonn- und Feiertagen zwischen 10 und 14 Uhr untersagt.

Das Mitführen von Hunden in einem offiziellen Wettspiel ist untersagt.

GEWITTER: Aussetzen wegen Gefahr nach Regel 5.7b
Wetterschutzhütten sind auf der Scorekarte gekennzeichnet

Stand: Nov. 2018


Etikette

Golf ist ein Sport für alle. Damit wir untereinander Rück- und Vorsicht nehmen, sind gewisse Verhaltensregeln eine große Hilfe für ein friedliches und freundliches Miteinander. Die Auflistung Die 10 Todsünden eines Golfers ist
eine humorvolle freundliche Hilfe, sich schnell die Etikette einzuprägen.

Ansonsten bitten wir Sie folgendes zu beachten:
1. Die eigenen Pitchmarken zu entfernen (gern auch die der Anderen)
2. Herausgeschlagene Divots zurückzulegen.
3. Den Bunker zu harken und die Harke in den Bunker zurück zu legen.
4. Mit dem Trolley nicht zwischen Grün und Grünbunker oder über en Abschlag zu fahren.
5. Erst an Tee 10 abzuschlagen, wenn keine Spieler sich auf Bahn 9 befinden (bitte beachten  Sie die aushägende Regelung der Zeiten).
6. Den Mitspielern nicht durch die Puttlinie zu laufen.
7. Den Fahnenstock nicht auf das Grün fallen zu lassen und ihn
vorsichtig abzulegen (die integrierten Prismen für Laser und GPS danken!).
8. Beim Bedienen der Fahne keinen Schatten auf die Puttlinie zu 
werfen.
9. Den schnelleren Flight bitte durchspielen lassen.
10. Keine Scheu haben Golfer auf der Anlage oder den anderen Bahnen zu grüßen, auch wenn man sie (noch) nicht kennt.

Wer mehr über die Etikette unseres Gentleman´s Game erlernen möchte, für den haben wir hier einen tollen Artikel.

Shake-Hands nach der Runde - unsere Jugend macht es richtig vor.


Kleiderordnung

Wir bitten Sie folgende Punkte zu beachten:

1. Bluejeans sind in Turnieren untersagt, 
Hosen aus andersfarbigem Jeansstoff ent­sprechen der Kleiderordnung.

2. Golfhemden müssen einen Kragen, bzw. einen Rollkragen und Ärmel auf­weisen. Kragenlose Hemden, selbst wenn sie von bekannten Golf­ausstattern gefertigt wurden, sowie T-Shirts aller Art sind nicht gestattet.

Bei den Damen sollten Polo-Shirts über einen Ärmel verfügen, Kragenlose Tops sowie rückenfreie Oberteile sind nicht gestattet.

Lange Hosen und Bermudashorts bis zum Knie, sowie Golfröcke sind erlaubt.

3. Schirmmützen/Caps müssen mit dem Schirm nach vorn getragen werden. Alle üblichen Kopfbedeckungen werden akzeptiert.

4. Bitte stellen Sie Ihr Mobiltelefon auf lautlos oder aktivieren Sie Ihren Vibrationsalarm, um Golfer in Ihrer Nähe nicht zu stören.